Beherbergungsrecht

 
 

• Im Bereich des Beherbergungsrechts stehen die Anmietung eines Hotelzimmers oder einer Ferienwohnung im Vordergrund. Der Beherbergungsvertrag ist primär Mietvertrag und enthält, je nach vertraglicher Ausgestaltung ergänzende Elemente aus dem Kauf-, Dienst-, Werk- oder Verwahrungsrecht. Bei Störungen der vertraglichen Leistung kommen die Regelungen der allgemeinen Leistungsstörungen (§§ 280 ff BGB) bzw. das Gewährleistungsrecht der jeweiligen Verträge zur Anwendung.

• Das Reisevertragsrecht nach §§ 651 a ff. BGB findet auf die gewerbliche Überlassung von Ferienwohnungen analoge Anwendung. Dies gilt nicht für die Privatvermietung durch den Eigentümer. Hier gilt das Mietrecht nach den §§ 535 ff. BGB.

 
 
 
   
Reiserecht
Startseite